Feuerwehrhaus

Unser Feuerwehrhaus wurde am 05. Mai 2002 als Teil des Sicherheitszentrum`s "Unteres Kamptal" eröffnet. Die Baukosten betrugen für den Feuerwehrteil 16 Mio. Schilling. Acht Garagen für die Einsatzfahrzeuge sowie eine Waschbox stehen uns zur Verfügung. Neben einer funktionellen Einsatzzentrale welche sich bereits beim Hochwassereinsatz 2002 bewähren musste, stehen eine Küche, ein Mannschaftsraum, Büros für Kommando, Verwaltung, Chargen und ein Archiv zur Verfügung. Neben einem Sitzungszimmer besteht auch die Möglichkeit der Nutzung des Schulungsraumes welcher von uns mit der Rot Kreuz Bezirksstelle Langenlois gemeinsam genutzt werden kann. Eine schalldichte, mobile Raumteilung macht dies möglich.

Eigene Garderoben für Frauen und Männer, eine Werkstätte, Atemschutzwerkstätte, Monturkammer und Schlauchwaschanlage stehen in unserem modernen Haus zur Verfügung. Am Schlauchturm ist ein vollautomatischer Schlauchaufzug installiert.

 

Katastrophenschutzlager

Da im Sicherheitszentrum für diverse Gerätschaften, welche bei Hochwasser ua. elementaren Ereignissen zu wenig Platz war, bzw. der vorhandene Platz anders genutzt werden muss, wurde von der Stadtgemeinde am Franziskanerplatz das alte FF - Haus angemietet und wird dieses derzeit als KAT - Lager bis zur Neuerrichtung eines KAT - Lagers beim SIZ genutzt. In diesem Haus werden die Feuerwehrzillen, div. Anhänger, Sandsäcke, Pölz- und Dichtmaterial gelagert.

 

Übungsplatz

Seit dem Jahr 1999 steht unserer Feuerwehr ein eigener Übungsplatz zur Verfügung. 7.500 qm Grundfläche mit einer Gerätehütte für die Übungsgeräte der Feuerwehrjugend und der Aktiven sind ein wichtiger Bestandteil der Erfolge der Feuerwehrjugend. Neben einer Feuerstelle steht auch ein Brunnen für die Wasserversorgung zur Verfügung.